Aktuelles


Beim Pflegegrad 1 ist keine Begutachtung durch den Pflegedienst notwendig

Durch die Umstellung der Pflegestufen auf Pflegegrade zum 01.01.2017 ist es einfacher geworden, als pflegebedürftig eingestuft zu werden und Leistungen aus der Pflegekasse zu erhalten. Voraussetzung für den Pflegegrad 1 ist eine „geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit“. Der Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK; bei gesetzlich Versicherten) oder MEDICPROOF (bei privat Versicherten) muss dafür eine Mindestanzahl von 12,5 Punkten bestätigen. Bitte wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse.

10.10.2017

Auszubildende (w/m) für die Ausbildung zur Pflegekraft 2018 / 2019 gesucht.

Wir suchen Sie als Azubi für die ambulante Altenpflege.

Der Beruf als Altenpfleger/in ist anspruchsvoll und vielfältig. Er bietet einen sicheren Arbeitsplatz in Wohnortnähe.

Voraussetzungen:

  • Fach- und Sozialkompetenz
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Selbstständigkeit, aber auch Teamgeist
  • Medizinische, psychologische und therapeutische Fähigkeiten sind wünschenswert
  • Organisationsgeschick, Tagesabläufe sind zu planen und durchzuführen
  • Mindestens Realschulabschluß

Bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Unterlagen postalisch oder per email an hartleib@pflegedienst-albert-schweitzer.de

25.09.2017

Beratung zur passenden Vorsorgeregelung

Schwere Krankheiten oder auch das Alter machen ein selbstbestimmtes Leben oft nicht einfach realisierbar. Gern unterstützen wir Sie, die für Sie passende Vorsorgeregelung wie Patientenverfügungen und /oder Betreuungs- und Vorsorgevollmachten auszusuchen bzw. zu treffen. Fragen Sie uns an per Telefon oder email – wir beraten Sie gern.

23.08.2016

Reisen nach individuellen Bedürfnissen

Sie sehnen sich nach einer Abwechslung vom grauen Alltag, trauen sich aber aus Alters- oder Gesundheitsgründen eine herkömmliche Reise nicht mehr zu?

Wir passen Ihre Reise Ihren individuellen Bedürfnissen an. Mit dem richtigen Angebot können Sie unbeschwert eine schöne Zeit verbringen. Fragen Sie uns an per Telefon oder email – wir beraten Sie gern.

23.08.2016

Betreuung im häuslichen Bereich für Eltern in Notlage und Frauen mit komplizierter Schwangerschaft

Für Eltern in Notlage und für Frauen mit einer komplizierten Schwangerschaft bieten wir im häuslichen Bereich Betreuung an. Die Kosten dafür werden auf Antrag von den Krankenkassen übernommen. Wir helfen Ihnen vorab, schriftlich, ein Antrag mit Bestätigung eines Arztes, über die medizinische Notwendigkeit einer Unterstützung, bei der Krankenkasse zu stellen. Fragen Sie uns an per Telefon oder email – wir beraten Sie gern.

23.08.2016

Ab 2017 gibt es mehr Pflegestufen

Schon lange wird bei den Pflegeleistungen bemängelt, dass sie den Anforderungen insbesondere von Menschen mit Demenz nicht gerecht werden. Ab 2017 soll es deshalb neue Pflegestufen geben. Statt drei wird es ab diesem Zeitpunkt fünf Pflegegrade mit differenzierteren Pflegeleistungen geben. Dabei werden geistige und körperliche Faktoren der Pflegebedürftigkeit in gleichem Maße berücksichtigt.

Die Umstellung von drei Pflegestufen auf fünf Pflegegrade erfolgt voraussichtlich nach folgendem Modell. Unter die Rubrik “eingeschränkte Alltagskompetenz” fallen vor allem Demenzkranke.

Aktuelle Pflegestufe Pflegegrad ab 2017
0 Pflegegrad 1
1 Pflegegrad 2
1 + eingeschränkte Alltagskompetenz Pflegegrad 3
2 Pflegegrad 3
2 + eingeschränkte Alltagskompetenz Pflegegrad 4
3 Pflegegrad 4
3 + eingeschränkte Alltagskompetenz Pflegegrad 5
Härtefall Pflegegrad 5

Weiterhin in Planung ab 2017:

  • deutlich mehr Azubis sollen ausgebildet und eingestellt werden
  • es gibt ein neues Begutachtungsmodell
  • pflegende Angehörige können zusätzliche Hilfen in Anspruch nehmen

Pflegestufen und das damit verbundene Pflegegeld sind ein komplexes Thema und daher ist ein persönliches Gespräch mit Experten absolut ratsam. Gern können Sie sich mit Fragen an uns wenden!
 

11.08.2015